Adidas Terrex AX2R GTX Tests & Erfahrungen

Welches Outdoor-Abenteuer auch immer auf der To-Do-Liste steht, adidas TERREX ist der passende Begleiter. Von robusten Trekkingschuhen bis zu leichten und winddichten Jacken ist alles dabei, um sich voll und ganz auf die Natur einzulassen. In diesem Test geht es jedoch um den Wanderschuh Adidas Terrex AX2R GTX, der auf den Prüfstand gestellt werden soll. Taugt das Produkt, was der Hersteller verspricht? Wir haben es getestet.

 

Die Vor- und Nachteile im Überblick

Pro

  • Bequemes Tragegefühl
  • Geringes Gewicht
  • Hohe Atmungsaktivität
  • Robust

Contra

  • recht enge Passform

 

Erste Erfahrungen und das Design

Bei dem AX2R GTX handelt es sich um einen sehr leichten Wanderschuh, welcher in sportlicher Optik daherkommt. Eben so, wie man es aus dem Hause adidas gewohnt ist. Auf den ersten Blick wirkt das Modell jedoch nicht unbedingt outdoortypisch. Stattdessen erinnert es eher an einen Laufschuh.

Wer das Produkt in den Alltag integrieren möchte, wählt am besten die schwarze Ausführung. Die Schnellschnürung sticht einem sofort ins Auge. Hier hat adidas einfach mal auf die klassischen Schnürsenkelsysteme verzichtet, weshalb keine störenden Haken oder Ösen mit an Bord sind. Insgesamt macht das Produkt einen hochwertigen und langlebigen Eindruck.

Ausstattung und weitere Details

Der AX2R GTX weist im Fersenbereich außen eine Schlaufe auf, welche das Anziehen erleichtern soll. Diese dient allerdings auch für die Befestigung am Rucksack mittels Karabiner. Der Schuh kann wahlweise mit oder ohne Gore-Tex Membran ausgewählt werden. Im unteren Bereich wurde der Wanderschuh mit der hauseigenen Traxion-Sohle ausgestattet. Auf einen rundum laufenden Geröllschutz hat adidas jedoch verzichtet. Allerdings wurde der Gummirand im Bereich der Zehen etwas weiter nach oben gezogen.

>> Hier haben wir weitere Wanderschuhe für Kinder im Test.

Die Sohle

Die Sohle des AX2R GTX wurde im Fersenbereich mit einem farblich abgesetzten Gummidämpfer ausgestattet. Durch einen kleinen Spalt wurde der hintere Fersenteil vom Rest der Sohle abgetrennt. Hier wurde das Querbalken-Profil ergänzt. Die adidas FORMOTION-Einheit sorgt dafür, dass der Fuß noch weicher auf dem Boden aufsetzt. Muskeln, Gelenke und Bänder werden dadurch nicht so stark belastet. Die Sohle ist, wie für einen leichten Wanderschuh typisch, sehr weich. Auf diese Weise kann der Fuß beim Wandern optimal abrollen.

Dies bringt jedoch unweigerlich einen kleinen Wermutstropfen mit sich: Die Trittsicherheit fällt dadurch geringer aus. Kompensiert wird dieses Manko durch die Einarbeitung von Gummileisten, mit denen sich der Schuh bestens den unterschiedlichen Bodenbeschaffenheiten anpasst, womit Trittsicherheit vermittelt wird. Die Traxion-Sohle lässt einen agilen und sicheren Tritt zu und fühlt sich deshalb auf einfachen Wegen im alpinen Bereich, mit nassem oder trockenem Untergrund zu Hause. Die Kantensteifigkeit passt sich optimal Wurzeln und kleinen Felsen an. Wer stattdessen felsiges Gelände auf die Route setzt und schweres Gepäck dabei hat, sollte auf den AX2R GTX verzichten. Dafür ist dessen Sohle einfach zu weich.

Fußbett und Abrollverhalten

Im Spannbereich wurde das Fußbett etwas nach oben gezogen. Im Fersenbereich ist es etwas flacher. Auf diese Weise wird dafür gesorgt, dass der vordere Abrollpunkt exakt auf Fußballenhöhe liegt. Daraus ergibt sich ein äußerst bequemes Tragegefühl. Vor allem beim bergab gehen macht sich diese Technologie deutlich bemerkbar. Dabei rutscht der Fuß nicht nach vorn und es wird auch keine Reibung im Fußbett erzeugt. Im Schuh liegt eine 3 mm dicke Einlegesohle aus Schaumstoff. Diese wurde anatomisch leicht vorgeformt. Die Einlegesohle und das Fußbett harmonieren hervorragend zusammen und ermöglichen einen ausgezeichneten Tragekomfort.

Wasserdichtigkeit und Atmungsaktivität

Der AX2R GTX von adidas wurde mit einer Gore-Tex Membran ausgestattet, welche für Atmungsaktivität und Wasserdichtigkeit stehen soll. Diese funktioniert einwandfrei und hält Nässe fern. Kommen die Schuhe über mehrere Stunden zum Einsatz, hält sich die Schweißproduktion an den Füßen in Grenzen. Dabei handelt es sich um ein Indiz dafür, dass der Feuchtigkeitstransfer seiner Arbeit nachkommt. Hier trägt aber auch das leichte Cordura-Obermaterial seinen Teil dazu bei, welches den Wasserdampfdurchgang optimiert und somit für ein angenehmes Schuhklima sorgt. Damit erweist sich der AX2R GTX als idealer Begleiter aus sommerlichen Touren im Mittelgebirge. Grundsätzlich muss man jedoch sagen, dass das Schwitzen durch die Membran gefördert wird. Eine Membran wird schließlich immer dafür sorgen, dass die Wasserdampfdurchlässigkeit minimal eingeschränkt ist.

Tragekomfort und Dämpfung

Zieht man den Schuh das erste Mal an, bekommt man schnell den Eindruck, als wäre dieser zu eng geschnitten. Das weiche Cordura-Material dehnt den AX2R GTX jedoch schon nach kurzer Einlaufzeit, damit der Wanderschuh optimal sitzt. IM Fersenbereich wurde eine leichte Keilform eingearbeitet, um den Fuß in Position zu halten. Während des Laufens fühlt sich der Fuß im Schuh rundum wohl, was dem MFS-Vakuum Schaum zu verdanken ist, der sich an die individuelle Fußform anpasst.

Materialien und Verarbeitung

Auf der Außenseite wurde sehr robustes Cordura in Kombination mit Gummi verarbeitet. Der Zehenkappenbereich wurde mit einer Gummileiste versehen, die höhergezogen ist. Schuh und Sohle wurden miteinander verklebt und erwecken dabei einen soliden Eindruck. Der Wanderschuh punktet im Test mit einwandfrei gesetzten Nähten. Auch im Innenbereich konnten keinerlei Schwachstellen ausfindig gemacht werden.

Schnitt und Passform

Auch wenn der AX2R GTX etwas enger geschnitten ist, weitet er sich schon nach kurzer Zeit um einige Millimeter. Der Fersenbereich ist im Allgemeinen etwas schmaler, während der Vorderfußbereich etwas breiter ausfällt. Das Tragen von Wandersocken ist mit dem Schuh problemlos möglich.

Das Gewicht

Wie es sich für einen angenehm zu tragenden Wanderschuh gehört, handelt es sich beim AX2R GTX um ein absolutes Fliegengewicht. Mit nur 385 Gramm (Schuhgröße 43) fällt der Schuh buchstäblich nicht ins Gewicht. Der Schuh ist damit kaum am Fuß zu spüren. Das leichte Cordura-Material sorgt zusätzlich für Gewicht-Einsparungen.

Die Pflege

Nach jeder Tour sollte der AX2R GTX mit einer Wasser und einer Bürste von anhaftendem Schmutz befreit werden. Wird der Oberflächenschmutz von Synthetik-Schuhen nicht entfernt, wird das Entweichen der Feuchtigkeit verhindert. Und das schränkt letztendlich die Atmungsaktivität ein. Sofern die Schuhe nass geworden sind, sollten sie bei normaler Raumtemperatur trocknen. Im Idealfall werden die Einlegesohlen entnommen und die Schuhe mit Zeitungspapier ausgestopft. Das entzieht die Feuchtigkeit. Hier sollte jedoch darauf geachtet werden, dass ausschließlich geeignete Mittel dafür verwendet werden.

Fazit

Der AX2R GTX ist ein flacher Wanderschuh in Unisex-Ausführung, der sich dank seiner atmungsaktiven Materialien für sommerliche Tageswanderungen anbietet. Der Schuh wird in vielen Farbvarianten angeboten und kann parallel zum Wandern auch bei anderen sportlichen Aktivitäten genutzt werden. In den zahlreich abgegebenen Rezensionen haben Kunden ein wohlwollendes Feedback abgegeben. Dem Schuh wird stets ein hoher Tragekomfort bescheinigt.

Selbst, wenn die Wanderung mal etwas länger dauert. Mit diesem Produkt gehen Träger einen guten Kompromiss aus geringem Gewicht und Strapazierfähigkeit ein. Wie auch bei vielen anderen Schuhen aus der TERREX-Reihe, wird das Modell als ziemlich eng in seiner Passform wahrgenommen. Das ist gut, wenn man stabilisierenden Halt benötigt, weil man gerade in schwierigem Gelände unterwegs ist. Wer breite Füße hat, dürfte jedoch schon bald die ersten Schmerzen zu beklagen haben. Dann ist es wichtig, den AX2R GTX eine Nummer größer zu wählen.