Was sind die gesündesten Schuhe der Welt?

Für viele spielt beim Schuhkauf das Aussehen die entscheidende Rolle. Allerdings fällt der Gesundheitsaspekt häufig unter den Tisch. Immerhin haben es unsere Vorfahren geschafft sich Jahrtausende Jahre ohne Schuhe fortzubewegen. Viele unterschiedliche Schuhsorten sorgen aufgrund dieser neuen evolutionären Situation für diverse gesundheitliche Probleme. Gibt es Unternehmen die gezielt beim Schuh auf die Gesundheit des Trägers achten? Wir haben den Test gemacht.

Abrollschuhe

Abrollschuhe GaborDas Grundprinzip dieser Schuhsorte ist, dass der Träger durch die Nutzung seine natürliche Gangart aktiviert. Die Schuhe trainieren den Körper die Füße beim Gehen naturgemäß richtig „abzurollen“. Dadurch müssen die Fuß- und Beinmuskeln mehr leisten, um das Gleichgewicht zu halten. Aufgrund der vielseitigen Beanspruchung mehrerer Muskeln passen sich Füße, Knie und Bandscheiben der neuen Belastung an und werden somit resistenter. Bekannte Hersteller sind unteranderem JoyaGaborSketchers und Walkmaxx.

>> Diese Abrollschuhe sind aktuell heruntergesetzt:

Vorteile von Abrollschuhen

  • Erleichtertes Abrollen beim Gehen
  • Stärkung und Stabilisierung der Muskulatur
  • Schonung der Gelenke
  • Wirken auch an Orten mit starkem Gefälle und Unebenheiten
  • Gute Belüftung der Füße

>> Lesen Sie hier in unserem Beitrag über die bequemsten Schuhe der Welt

Nachteile von Abrollschuhen

  • Fast nur im Internet erhältlich
  • Gute Exemplare sind sehr teuer
  • Die Wirkung bei Rückenschmerzen ist nicht signifikant zu erkennen

Abrollschuhe eignen sich vor allem für diejenigen die eine gesunde Sneaker-ähnliche Alternative suchen. Da die Schuhe aber fast nur im Internet erhältlich sind, sollte der spätere Käufer sich vor dem Kauf gut informieren, um den passenden Schuh zu finden.

Barfußschuhe

Barfußschuhe LeguanoDiese Schuhsorte passt sich eins zu eins dem natürlichen Umriss des Fußes an. Dadurch soll der Schuh dem Träger ein Gefühl vermitteln, als würde er Barfuß laufen. Mittlerweile gibt es ihn in verschiedenen Ausführungen. Ein auffalendes Merkmal sind die Kammern für jeden einzelnen Zeh. Darüber hinaus wiegen Barfußschuhe fast nichts und besitzen eine flexible Sohle. Der Schuh selbst bietet keine Stützfunktion und trainiert somit die Muskeln, Sehnen, Gelenke und Bänder im Knie und Fuß. Zu den bekannten Herstellern zählen LeguanoSaguaroWeWeeAffenzahn und bLIFESTYLE.

>> Diese Barfußschuhe sind bei den Kunden derzeit am Beliebtesten:

Vorteile von Barfußschuhen

  • Helfen bei akuten Beschwerden im Fuß, Rücken und Knie
  • Viele unterschiedliche Aussführungen
  • Kräftigung der Muskulatur
  • Perfekte Bewegungsfreiheit
  • Ermöglicht das Laufen auf „nackter Fußsohle“ in jedem Umfeld

Nachteile von Barfußschuhen

  • Schmerzen bei spitzen Gegenständen auf dem Boden
  • Ungünstig bei bereits bestehenden Fehlstellungen im Fuß
  • Starke Umgewöhnung von herkömmlichen Schuhen notwendig

Barfußschuhe sind für alle diejenigen geeignet, die gesunde Füße haben und auf Prävention setzen wollen. Darüber hinaus bieten sie sich in urbanen Gegenden an, weil es dort kaum Möglichkeiten gibt ohne Schuhe zu laufen.

SAGUARO Unisex Barfussschuhe Schnell Trocknend Barfußschuhe Badeschuhe Traillaufschuhe for Outdoor Sport MinimalistischeFür mehr Infos zu Barfußschuhen von Saguaro einfach auf das Bild klicken.

Diese Schuhe sind überaus ungesund

High HeelsHigh Heels zählen mit Abstand zu den ungesündesten Schuhen. Je höher der Absatz desto mehr Druck wird auf die Fußballen ausgeübt. Das resultiert in verkrampften Wadenmuskeln, Verkürzung von Sehnen und Bändern im Fußgelenk und in einer Verkrümmung der Wirbelsäule. Des weiteren werden die Fußgelenke zu stark belastet. Deformationen und starke Schmerzen sind nach einer gewissen Zeit vorprogrammiert.

>> Die besten Wanderschuhe im Test

Flip FlopsNeben Schuhen mit hohen Absätzen sorgen flache Sohlen für Beschwerden in Knie- und Hüftgelenken und an der Wirbelsäule. Hierzu zählen leider auch die besonders im Sommer beliebten Flip FlopsSandalen mit einem weicheren Fuußbett sind die weitaus gesündere Alternative.

>> Trekkingschuhe für Damen im Test

>> Trekkingschuhe für Herren im Test

Darüber hinaus kann zuviel Dämpfung ebenfalls gesundheitsschädlich sein. Insbesondere die Wadenmuskulatur erfährt eine ungünstige Belastung und kann so schneller verkürzen und verkrampfen. Heutzutage gibt es in vielen Schuhgeschäften Sneaker und Laufschuhe mit Sohlen die stark dämpfen. Hier ist es empfehlenswert einen Variante mit einer mittelstarken Dämpfung zu nehmen.

CowboystiefelnWer auf gesunde Schuhe wert legt, der sollte von Cowboystiefeln ebenso die Finger lassen. Meist bestehen die Stiefel aus hartem Leder, dass sich nur sehr langsam an die jeweilige Fußform anpasst. Dementsprechend braucht der Träger meistens zu lange, um Cowboystiefel richtig „einzulaufen“.

Fazit

Zu den gesündesten Schuhen der Welt zählen mit Sicherheit die Barfußschuhe. Allerdings ist der Umstieg von beispielsweise Sneakern nicht immer einfach. Wer mit Barfußschuhen nicht warm wird, der kann zu den Abrollschuhen greifen, die eine passende gesunde Alternative darstellen. Längerfristig betrachtet haben die Barfußschuhe in Sachen Gesundheit aber die Nase vorn. Diejenigen, die sich von Sneakern nicht trennen können, sollten insbesondere auf die Dämpfung, die Sohle und auf genug Platz im Schuh achten. Dennoch ist es am gesündesten jede Chance zu nutzen, barfuß zu laufen. Der direkte Kontakt mit dem Boden soll sogar zusätzlich den Stressabbau beschleunigen und den Energiefluss verbessern. Also es gilt: Schuhe lieber ausziehen als anziehen.