Die besten Hikingschuhe für Damen – Tests, Vergleich & Erfahrungen

Suchen Sie nach einem leichten und gut gedämpften Hikingschuh, so werden Sie im Internet sicherlich fündig. Jedoch ist die Auswahl hier eher unübersichtlich, wenn Sie noch nicht schlüssig sind, welche Marke es werden soll. Lesen Sie deshalb gerne unseren Testbericht zu Hikingschuhen für Damen, damit Sie sich informieren können.

Wir stellen Ihnen nun 3 Modelle vor, die für Ihre Outdoor Aktivitäten interessant sein könnten. Dies soll Ihnen einen kleinen Überblick verschaffen. Vielleicht haben Sie aber ohnehin schon ein bestimmtes Paar Hikingschuhe im Kopf und wollen nur nochmals eine kleine Beratung. Diese folgt dann nach den Modell-Empfehlungen.

Unsere Testsieger: Die besten 3 Damen-Hikingschuhe

Der Lowa Toro Evo GTX Mid

Dieser Mid GTX von Lowa hat ein Obermaterial aus Nubuk- und Veloursleder und ein Innenleben aus Gore Text. Somit ist er nicht nur wasserdicht, sondern auch atmungsaktiv und sorgt für ein gutes Schuhklima.

Die Sohle aus Gummi hat einen guten Grip und ein griffiges Profil. Dieser Hikingschuh ist ein richtiger Allrounder, der sich auch für den Alltag eignet.

  • Kategorie: Hikingschuh
  • Material: Nubukleder, Veloursleder, Gore Tex
  • Sohle: Gummi
  • Eigenschaften: wasserdicht, atmungsaktiv, griffiges Profil

In Tests wurde der Hikingschuh mit der Note 1,3 bewertet. Tester konnten keine Mängel feststellen, lediglich die Dämpfung könnte noch ein wenig besser sein. Lowa steht im Grunde für sehr gute Schuhe, die einen angemessenen Preis haben.

Der Salomon X Ultra 4 GTX

>> Zum Testbericht des Salomon X Ultra 4 GTX 

Dieser Hikingschuh ist aus Synthetik und Textil sowie innen aus Gore Tex. Er ist für das Gelände wie geschaffen und gibt dem Fuß eine sehr gute Stütze.

Die Sohle hat nicht nur Grip, sie gibt auch einen super Halt, weshalb sich der X Ultra 4 auch für das Gelände sehr gut eignet.

  • Kategorie: Hikingschuh
  • Material: Synthetik, Textil, Gore Tex
  • Sohle: Gummi
  • Eigenschaften: wasserdicht, atmungsaktiv, guter Grip

Dieser Schuh wurde in Tests mit der Note 1,4 bewertet. Für einen Hikingschuh ist er äußerst robust und die Sohle macht wirklich sehr viel mit. Der Preis ist für den Schuh ebenfalls angemessen und nicht überteuert.

Der Jack Wolfskin Vojo 3 WT Texapore Mid

Wie von der Marke nicht anders zu erwarten, ist dies ein sehr hochwertiger Schuh. Er hat außen eine Texapore Membran und innen warmen Fleece und Schaumstoff. Für lange Winterwanderungen also wie gemacht.

Die Sohle ist sehr griffig, damit Sie auch auf Eis und Schnee eine gute Haftung haben. Temperaturen bis zu -20 Grad sind für den Jack Wolfskin kein Problem. Er ist wie der Jack Wolfskin Vojo Hike nur eben für den Winter.

  • Kategorie: Hikingschuh
  • Material: Texapore Membran, Fleece, Schaumstoff
  • Sohle: Gummi
  • Eigenschaften: wasserdicht, atmungsaktiv, hält bis zu -20 Grad warm

Der Hikingschuh wurde mit der Note 1,5 bewertet. Wer diese Marke kennt und mag, wird von dem Schuh begeistert sein, der gezielt für den Winter gemacht wurde. Dafür, dass dies eigentlich eine etwas hochpreisigere Marke ist, ist der Preis für die Schuhe absolut angemessen.

>> Zur Übersicht der besten Hikingschuhe für Herren im Test

>> Direkt zu den getesteten Hikingschuhen von Salomon

Welche anderen Marken gibt es?

Sie haben eine große Auswahl. Hier ein paar nennenswerte Marken:

  • Mammut
  • Meindl
  • Salewa
  • Hanwag
  • Scarpa

Diese Liste könnte man nun noch lange weiterführen. Schauen Sie deshalb im Internet ruhig nach einem Test für Damen Wanderschuhe, damit Sie für die für Sie passenden Schuhe finden.

Generell sollten Sie hier immer nach der Kategorie schauen und natürlich, wofür die Schuhe gedacht sind. So gibt es Trekkingschuhe, aber eben auch viele andere. Möchten Sie Nordic Walking betreiben, ist der Hikingschuh übrigens wie gemacht dafür.

Worauf sollte ich beim Kauf achten?

Wie bei allen Schuhen spielen Material und Passform eine große Rolle. Vielleicht mag Ihnen auch das Design wichtig sein, doch dieses entscheidet am Ende nicht darüber, ob der Schuh auch bequem sitzt.

Wählen Sie ein Material, das wasserdicht ist, so können Sie die Hikingschuhe bei Wind und Wetter tragen, zum Beispiel Leder. Ein leichter Stoff wie Mesh dagegen ist ideal für den Sommer, meist aber nicht wasserdicht.

Innen sollte der Hikingschuh mit Gore Tex versehen sein, da dieses das Wasser von außen abhält und zudem atmungsaktiv ist, damit Sie im Schuh nicht schwitzen.

Damit Ihre Füße nicht schmerzen oder Blasen bekommen, sollte die Größe aber der Schuh allgemein auch passen. Ein hoher Schaft gibt Ihnen zusätzlichen Halt, muss aber auch zu Ihrem Bein passen.

Viele Hersteller bieten hierfür spezielle Maßtabellen an. Richten Sie sich nach diesen und nehmen Sie auch von Ihren Füßen Maß. So können Sie schnell herausfinden, welche Größe Sie benötigen und ob das gewünschte Modell überhaupt zu Ihren Füßen passt.

Manche Schuhe für Damen fallen sehr schmal aus. Ein breiter Fuß wird darin eingequetscht, der Schuh drückt und es reibt beim Laufen. So ein Hikingschuh macht nicht viel Sinn, weil Sie bereits nach kurzer Zeit keine Lust mehr haben. Ein passender Hikingschuh sitzt wie ein gutes Paar Socken, ganz bequem, als hätten Sie ihn nicht an.

Kann ich mit Hikingschuhen auch wandern?

Hikingschuhe sind Allrounder und auch für den Alltag geeignet. Als Wanderschuhe lassen sie sich bedingt einsetzen. Sofern Sie kein steiles Gelände begehen und nur einen leichten Rucksack dabei haben, geht es. Bedenken Sie, dass die Sohle nicht so hart und stabil ist wie bei Trailrunningschuhen, dennoch haben manche Modelle ein richtig gutes Profil.

Probieren Sie es einfach aus, denken Sie aber an leichtes Gepäck. Der Hikingschuh hat nur eine leichte Dämpfung und je mehr Gewicht auf den Füßen lastet, umso beschwerlicher wird der Weg und die Gelenke werden auch sehr belastet.

Hikingstiefel oder Hikingschuhe?

Das liegt an Ihnen, was Ihnen lieber ist. Die Hikingstiefel sind anzuraten, wenn Sie längere Touren oder Hüttenwanderungen planen. Mit den Halbschuhen dagegen halten Sie sich mehr im flachen Gelände auf.

Der Stiefel gibt Ihren Füßen einen besseren Halt und zudem Schutz vor Verletzungen. Laufen Sie gerne durch den Wald und das auf unbefestigten Wegen, so kann der Stiefel ebenso ratsam sein, damit Sie sich an Ästen nicht verletzen.

Achten Sie bei einem Hikingstiefel darauf, dass der Schaft gut sitzt und eine weiche Polsterung hat. So ist er bequem und reibst nicht. Im Zweifel binden Sie den Schaft nicht ganz so fest, damit er nicht drückt.

Fazit: Die besten Hikingschuhe für Damen nach unseren Erfahrungen

Hikingschuhe können Sie auch sehr gut im Alltag nutzen und die meisten Modelle sind auch noch richtig stylish. Sehen Sie sich ein wenig im Internet um, denn es gibt eine schier endlose Auswahl an verschiedenen Herstellern und Modellen. Unserer Erfahrung nach machen Sie mit den 3 vorgestellten Modellen nichts verkehrt.