Salomon Speedcross 5 | Test & Erfahrungen

Die Schuhe aus der Salomon Speedcross Serie gelten bereits seit vielen Jahren als einige der besten Trailrunningschuhe auf dem Markt. Mit dem Speedcross 5 hat der Hersteller jetzt an den Erfolg angeknüpft. Salomon hat einen neuen Schuh für Herren und Damen entwickelt, der angeblich sogar noch besser als seine Vorgänger ist. Dies wurde bereits ausgiebig getestet. Wir haben für Sie die Bewertungen und Testbericht zusammengefasst. Lesen Sie hier, was den Salomon Speedcross 5 so besonders macht, welche Ausführungen es gibt und ob sich ein Kauf lohnt .

Überblick

Bevor wir mit den Details loslegen, finden Sie hier einen Überblick über die wichtigsten Merkmale des Salomon Speedcross 5:

  • Einsatzgebiet: Trailrunning
  • Gelände: Alles (besonders geeignet für Matsch)
  • Schnürsystem: Quicklace
  • Obermaterial: Synthetik und Textil, Mesh-Einsatz
  • Gewicht: 320g (pro Schuh)
  • Sprengung: 10 mm
  • Preis: ca. 130 Euro

Individuelle Passform

Als Läufer wissen Sie: der Schuh muss wie angegossen sitzen. Denn nur wenn dies der Fall ist, bietet er auch ausreichend Schutz für Fuß und Knöchel. Der neue Salomon Speedcross verfügt über die berühmte SensiFit Konstruktion. Diese sorgt für eine individuelle Passform: Sie umschließt den gesamten Fuß, von der Zwischensohle bis zum Schnürsystem, so sitzt der Schuh wie angegossen und fühlt sich an wie persönlich für Sie angefertigt.

Der Speedcross 5 verfügt über verschweißtes Obermaterial. Das heißt auch, es wird überwiegend auf Nähte verzichtet. So entsteht kein unangenehmes Druckgefühl, selbst wenn der Schuh sehr fest geschnürt wird und extrem eng am Fuß anliegt. Zudem ist der Salomon Speedcross 5 so flexibler, er kann Ihren Fußbewegungen ganz genau folgen und führt so zu einem völlig neuen Laufgefühl. Einige Bewertungen merkten an, dass der Schuh zwar weiter als die vorherigen Modelle ist, jedoch immer noch eher schmal geschnitten und sich so nicht für breite Füße eignet. Jedoch hat Salomon auch hier eine Lösung: Das Modell Speedcross 5 Wide bietet mehr Platz im vorderen Bereich des Fußes und eignet sich so auch für breite Füße.

Hervorragende Stabilität und Schutz

Zusätzlich zur SensiFit Konstruktion bietet der Speedcross 5 einen engeren Fersenbereich. Dieser umhüllt Ihren Fuß und verhindert ein Herausschlüpfen, so wie schmerzende Reibung oder Blasen. Auch Umknicken wird so gestoppt, egal auf welchem Gelände Sie laufen. Die extra verstärkte Zehen- sowie Fersenkappen bieten zusätzlichen Rundumschutz, so stellen auch Geröll und unebene Waldwege keine Herausforderungen mehr dar.

Das moderne Quicklace System stellt sicher, dass Ihr Fuß gut im Schuh sitzt: So ist Stabilität garantiert. Die Schuhe sind schnell an und ausgezogen und mit einem kurzen Handgriff geschnürt. Zudem können sich so die Schnürsenkel nicht lösen oder eventuell an einem Ast hängen bleiben. Damit das überstehende Band der Quicklaces sich nicht doch irgendwo verfangen kann, hat der Speedcross 5 eine integrierte Schnürsenkel-Tasche.

Weitere Speedcross Schuhe von Salomon im Test:

Stabile Sohle und starker Halt

Die Salomon Trailrunningschuhe sind besonders für ihre stabilen Sohlen und den starken Grip bekannt. Auch diese wurden beim Speedcross 5 neu aufgelegt.

Neues Stollen-Design

Im Vergleich zu den Vorgänger Modellen sind die Stollen der Außensohle deutlich breiter und mit größeren Abständen angeordnet. Zudem sind sie neu strukturiert und bieten damit noch mehr Grip, egal auf welchen Trails Sie laufen. Wie bei allen Modellen handelt es sich auch hier um das berühmte Contragrip Sohlen-Design von Salomon, das nicht nur für seinen starken Halt, sondern auch sein langlebiges Material bekannt ist. Der besondere Grip wurde in fast allen Bewertungen erwähnt und als besonders gut empfunden.

Innen- und Zwischensohle

Doch nicht nur die Außensohle, auch die innere Sohle bietet Ihrem Fuß ein besonderes Laufgefühl. Die herausnehmbare Ortholite-Sohle sorgt für angenehmen Halt und beugt Ermüdungserscheinungen vor. Die Energy Cell Zwischensohle wirkt besonders stark federnd und unterstützend. Zusammen sorgen die verschiedenen Sohlen so für hervorragende Dämpfung, auch auf hartem Untergrund. Deshalb sind die Schuhe für jedes Gelände geeignet, sowohl für Asphalt als auch für Matsch und Schnee .

Teils negativ, teils positiv in den Bewertungen erwähnt wurde die relativ große Sprengung von 10 mm. Wer sonst gerne barfuß läuft wird laut der Erfahrungsberichte eher Probleme mit dieser Höhe haben. Auch beim bergab laufen, fühlt sich die Erhöhung für viele Läufer eventuell eher ungewohnt und störend an. Mittelfußläufer hingegen, können laut dem Test des Salomon Speedcross 5 bei Schuhe Die Gesund Machen von der hohen Sprengung profitieren, da sie die Laufbewegung zusätzlich unterstützt und eine höhere Dämpfung im Fersenbereich bietet.

Die besonderen Modelle

Wie bei allen Kollektionen, hat Salomon auch für den Speedcross 5 unterschiedliche Modelle entworfen um den Schuh noch besser an die individuellen Bedürfnisse der Läufer anzupassen.

Wie bereits oben erwähnt bietet der Salomon Speedcross 5 Wide mehr Platz für breitere Füße und damit eine noch bessere Passform. Abgesehen von der Größe ist das Modell mit dem klassischen Speedcross 5 identisch und bietet das gleiche tolle Laufgefühl.

Wer die Trailrunningschuhe besonders in Matsch und Regen nutzen will, ist mit dem Salomon Speedcross 5 GTX besonders gut beraten. Auch er verfügt natürlich über die besonderen Stollen und den starken Grip, bietet zudem jedoch auch einen Wetterschutz durch die besondere Gore Tex (GTX) Membran. So bleiben Ihre Füße auch bei nassem Trail trocken. Das GTX-Modell hat ein höheres Gewicht (ca. 20 g mehr pro Schuh) im Vergleich zur einfachen Ausführung. Allerdings ist man so beim Trailrunning komplett wetterunabhängig.

Neben diesen besonderen Auflagen, die vor allem die Funktionalität betreffen, bietet Salomon auch für den Speedcross 5 die berühmte GTS (Golden Trail Series) Version an. Hier handelt es sich um ein reines Design Konzept. Zwar ist das Obermaterial identisch, es kommt jedoch mit trendigen Vergoldungen an der Zehenkappe und entlang der Seiten. Besonders für Sammler ist diese Ausführung interessant, da es sich um eine limitierte Edition handelt. Natürlich erhalten Sie auch hier den außergewöhnlichen Grip und die gute Verarbeitung des klassischen Salomon Speedcross 5.

Alle Modelle und Sondereditionen sind sowohl für Herren, als auch für Damen (dann mit dem Buchstaben W gekennzeichnet) erhältlich.

Unser Fazit

Wie seine Vorgänger auch hat der neue Salomon Speedcross 5 in jedem von uns gelesenen Test sehr gut abgeschnitten. Die besonderes Stabilität und Fuß-Unterstützung des Schuhs sorgen für ein tolles Laufgefühl. Durch die harten breiten Stollen, können die Trailrunningschuhe in jedem Gelände genutzt werden. Komfort ist durch die ausgiebige Polsterung und speziellen Innen- sowie Zwischensohlen garantiert. Alle Testberichte sind sich einig, dass der Salomon Speedcross 5 ein hervorragender Trailrunningschuh ist. Nach allem was wir gelesen haben, schließen auch wir uns dieser Meinung an und würden den Speedcross 5 sofort kaufen!