Wasserdichte Wanderschuhe – Die 5 besten Modelle im Test & Vergleich

Regen, Schnee und Matsch hält keinen passionierten Wanderer auf. Mit der richtigen Fußbekleidung werden im Gelände auch die Füße nicht nass. Welche wasserdichten Wanderschuhe in Tests und Vergleichen überzeugen, erklären wir in den folgenden Zeilen.

Lowa Renegade GTX

Er ist der Klassiker unter den Multifunktionsschuhen. Der Renegade vom Hersteller Lowa hält mit robustem Leder aus Nubuk und Velour und der eingearbeiteten Membran Nässe hervorragend Stand. Dennoch staut sich innen auch keine Feuchtigkeit. Die wasserabweisende Wanderschuhe atmen dank des sogenannten Climate Control Systems von Lowa. Die Schuhe punkten nicht nur mit Wasserdichtigkeit, sondern auch hervorragendem Tragekomfort, Grip und Passform.

  • für Trekking und Wandern
  • aus Leder und Synthetik
  • Gore-Tex
  • atmungsaktiv, wasserdicht
  • 2-Zonen-Schnürung
  • Vibram-Gummi-Sohle, Evo Zwischensohle, EVA Fußbett
  • Kategorie B/A
  • 1.110 Gramm pro Paar (mittlere Größe)

In der Schweizer Zeit­schrift Saldo wurden zwölf Damen­wanderschuhe auf Herz und Nieren geprüft, bei denen vor allem auch die Wasserdichte ein wichtiges Testkriterium war. Der Renegade Mid Ws von Lowa siegt hier, trotzte er der Regen­prüfung und trans­portierte Schweiß schnell nach außen. Zudem sind diese Schuhe Testsieger im Testbericht von Bild.de mit der Note sehr gut. Auf dem Portal Testberichte.de erreichen sie die Note 1,6 bei insgesamt 14 verfügbaren Tests. Ein Testurteil vom Outdoor-Magazin lautet unter anderem: „top Nässeschutz“.

Salomon X Ultra 3 GTX

Der Salomon X ULTRA 3 GTX ist bereits in der dritten Generation mit niedrigem und hohem Schaft für den Knöchel im Angebot. Die Füße bleiben bequem dank wasserabweisender Synthetik als Außenmaterial und der Gore-Tex Performance Comfort Footwear im Inneren trocken. Erfahrungsberichte belegen, dass das Material auch bei längeren Regenetappen keine Nässe eindringen lässt. Zudem punkten die Modelle von Salomon mit einem geringem Gewicht und perfektem Halt aus nassem Untergrund.

  • Speedhikingschuh, Multifunktionsschuh
  • für leichte Wanderungen, Nordic Walking
  • Synthetik-Mesh und TPU-Verstärkungen für mehr Halt
  • profilige Contagrip-Sohle (Gummi)
  •  Gewicht: 840 Gramm pro Paar (Größe UK 8,5)

Im Vergleich der Schweizer Zeitschrift Saldo landete der halbhohe Damenschuh X Ultra 2 von Salomon auf dem 2. Platz. Im Idealo-Ranking der besten wasserdichten Schuhe belegt der halbhohe Salomon X Ultra 3 für Frauen Rang 3 mit einer Gesamtnote von 1,6. Das Portal „Ich liebe Berge.ch“ urteilt über diese Wanderschuhe mit „sehr empfehlenswert“. Er hält Wasser verlässlich ab, heißt es im Testurteil.

Meindl X-SO 70 Mid

Hinter dem X-SO 70 vom Hersteller Meindl verbirgt sich ein wasserdichter Hikingstiefel mit markentypischem Komfort und exzellentem Belüftungssystem. Außen ist kräftiges Leder mit strapazierfähigem Synthetikgewebe kombiniert, im Inneren feuchtigkeitsleitendes Synthetikgewebe verarbeitet: Gore-Tex Surround sorgt für Wasserabweisung und gleichzeitige Atmungsaktivität.

  • Trekkingschuhe, Bergschuhe, leichte Touren
  • Mesh und Velourleder als Obermaterial
  • strategisch platzierte Ventilationsöffnungen im Obermaterial
  • nicht allzu hoher Schaft
  • guter Tragekomfort durch Magic Active-Sohle
  • Surround Soft-Fußbett
  • äußere Sohle: Gummi
  • ca. 480 Gramm pro Schuh

Im Schweizer Saldo-Testbericht erreichen diese Schuhe den 3. Platz. Die Note 1,6 ist sein Ergebnis auf Testberichte.de, vier Tests liegen hier für diese Wanderschuhe vor. Der Meindl X-SO 70 ist „Top-Tipp Allrounder“ des Wander-Magazins, vor allem die konsequente Umsetzung der Rundumbelüftung des Fußes hat ihm viele Punkte eingebracht. Das Outdoor-Magazin urteilt: „sehr komfortabel, nässefest, leicht“.

Jack Wolfskin Vojo 3

Dieser klassische Wanderschuh ist im Mittel- und Hochgebirge zu Hause. Die Schuhe sind außen aus Veloursleder und Synthetik gefertigt. Der Hersteller setzt bei seinen Modellen auf das wasserdichte Texapore-Material, die den Fuß im Inneren vor Nässe schützt. Texapore ist die hauseigene Wetterschutz-Technologie, die die Produkte nicht nur wasser-, sondern auch winddicht und atmungsaktiv macht.

  • herausnehmbare Ortho Lite Innensohle
  • Texapore-Membran
  • Einsatz-Kategorie A (bei Unterscheidung von A bis D)
  • EVA-Fußbett
  • Sohlen innen: PU für beste Dämpfung
  • gut dämpfende, robuste Wandersohle Gummi, griffiges Profil
  • schützende Zehen- und Fersenkappe aus Gummi
  • Schnürung durch Webbings

Dieser Wanderstiefel erreicht den 3. Platz im Vergleich von wetterfesten Wanderschuhen auf simfisch.de. Er ist Preisleistungssieger im Bild.de-Testbericht mit der Note sehr gut. Im großen Wanderschuhtest 2021 von www.warenvergleich.de landen diese Wanderstiefel auf Platz 1.

Adidas Terrex Fast X

Dieser leichte, hochfunktionelle Hikingschuh punktet mit der Formotion-Dämpfung sowie einer Traxion-Laufsohle auf leichten und schnellen Wanderungen. Mit 435 Gramm pro Schuh gehört er zu den leichteren Modellen. Außen finden sich Mesh und Textil, innen verfügt der Adidas Terrex Fast X über die wasserdichte und atmungsaktive Gore-Tex-Schicht, die zu 100 Prozent Wetterschutz bietet.

  • outdoorspezifische FORMOTION-Einheit
  • abriebfestes Obermaterial aus Mesh und Synthetik
  • wasserdicht und atmungsaktiv dank Gore-Tex Extended Comfort
  • Speed-Lacing-System
  • Traxion-Sohle für guten Halt
  • Gewicht: 435 Gramm pro Schuh (UK-Größe 8,5)
  • Schuhe fallen klein, ratsam, eine Nummer größer zu kaufen

„Überragend“ lautet das Testurteil des Magazins Outdoor für den Terrex Fast X von Addidas. Die Redaktion urteilt, dass dieser Klassiker zu den besten Leichtwanderschuhen auf dem Markt gehört, bei dem Komfort, Klima und Nässeschutz auf hohem Niveau liegen. Auf dem Portal Testberichte erreicht er die Note 1,7.

>> Alle getesteten Wanderschuhe im Vergleich 

Wanderschuhe wasserdicht Test – die Anforderungen

Wasserdichte Wanderschuhe sind ein Muss für viele Wanderer im Gelände. Doch nicht jedes Modell ist auch tatsächlich vollständig wasserabweisend. Tests achten daher hier vor allem oft auf Langzeitprüfungen. Zudem ist ein wichtiges Kaufkriterium, dass wasserdichte Wanderschuhe dennoch atmungsaktiv sind – also Feuchtigkeit zwar nicht eindringen lassen, jedoch entweichen kann – nur so werden Schweißfüße auf langen Strecken verhindert.

Trotz ihrer Wasserdichtigkeit sollten solche Modelle dennoch bei anderen Eigenschaften keine Schwächen zeigen. Neben wasserdichtem Außenmaterial aus Leder oder Synthetik braucht es auch eine robuste Außensohle (meist aus Gummi) für eine gute Bodenhaftung, ein bequemes Fußbett im Inneren für einen guten Tragekomfort, eine gute Dämpfung und Geröll- und Schmutzschutz, um die Füße auch auf längeren Touren ausreichend zu schützen. Abrollverhalten und Knöchelschutz sind weitere Kriterien.

Wasserdichte Wanderschuhe sind zudem auch meist schwerer durch den zusätzlichen, wasserabweisenden Stoff – daher ist auch das Gewicht ein wichtiges Kriterium. Zudem machen diese Eigenschaften die Wanderschuhe oft teurer im Preis – daher lohnt sich auch ein Blick auf Preis-Leistungs-Sieger. Aber auch wasserabweisende Schuhe finden sich im Sale reduziert.

Wasserdichtigkeit bei Wanderschuhen durch Gore-Tex

Das ist eine Nässesperrmembran aus gerecktem Polytetrafluorethylen (ePTFE) aus dem Hause  der W. L. Gore & Associates, die winddicht, wasserdicht, aber wasserdampfdurchlässig und damit atmungsaktiv ist. Die Poren dieser Membran sind kleiner als Wassertropfen, aber größer als Wasserdampf. Es gibt verschiedene Gore-Tex-Versionen mit einer unterschiedlichen Lagen-Anzahl.

Wassersperre bei Wanderschuhen durch Texapore-Material

Texapore ist eine hauseigene Entwicklung des Outdoor-Experten Jack Wolfskin und sowohl als Membran als auch als Beschichtung möglich. Auch hier können Wind und Wasser von außen nicht eindringen, von innen kann Wasserdampf jedoch entweichen. Texapore gibt es in verschieden starken Varianten.

Weitere Materialien für trockene Socken und Füße

Bei Wanderschuhen können aber auch andere Stoffe für wasserabweisende Eigenschaften sorgen. Hier sind unter anderen Keen.Dry, Eco-Shell Footwear, Sensotex oder Sympatex zu nennen.

Fazit

  • Bei wasserdichten Wanderschuhen bleibt der Fuß trocken, da Feuchtigkeit von außen nicht eindringen, aber von innen atmungsaktiv entweichen kann.
  • Es gibt unterschiedliche Materialien, mit denen die Feuchtigkeit aus den Wanderschuhen ausgesperrt werden kann.
  • Dennoch sollten diese Modelle robust, strapazierfähig, bequem und nicht allzu schwer sein.

Testsieger bei den wasserdichten Wanderschuhe punkten nicht nur im Kurzzeit-, sondern auch im Langzeittest auf der Wanderung. Erfahrungen bestätigen Herstellerangaben ebenso wie Tests von renommierten Magazinen. Wasserabweisende Schuhmodelle gibt es in allen Einsatzkategorien und können sowohl auf leichten, kurzen Touren oder langen Wanderungen getragen werden.